platzhalter

Was ist „4 im Viertel“?

„4 im Viertel“ ist eine Wohnhausanlage des gemeinnützigen Wohnbauträgers EGW. Sie entsteht im Stadtentwicklungsgebiet Neu Leopoldau auf dem historischen Areal des ehemaligen Gaswerks. Unter dem Motto „Junges Wohnen“ werden dort unterschiedliche Wohnangebote für Menschen in allen Lebenslagen errichtet. Besonders angesprochen sind daher junge Menschen und alle im Herzen und im Geiste Jung-Gebliebene. Spezielle neue Wohnformen ergänzen die Wohnhausanlage (siehe "Wohngemeinschaften").

Wohnungen

Das Projekt „4 im Viertel“ besteht - wie der Name vermuten lässt - aus vier Gebäuden mit bis zu sechs Wohngeschossen. Sie werden mit Mitteln der Wiener Wohnbauförderung errichtet. So können 30% als kompakte Smart-Wohnungen sehr kostengünstig vergeben werden. Auch alle anderen Wohnungen sind ähnlich optimiert (die durchschnittliche Wohnungsgröße liegt unter 70m²). Alle Wohnungen verfügen in den ersten drei Geschossen über Loggien, darüber Terrassen und ab dem 4. Stock über doppelflügelige französische Fenster („französische Loggia“), die den Außenraum in die Wohnung holen.

Entsprechend ihrer Lage werden die Wohnungen auch mit privatem Freiraum ausgestattet. Nach Süden hin, im ruhigeren Bereich der Anlage, liegen Familienwohnungen mit vorgelagertem, aneigenbarem Grünbereich. Im Erdgeschoss und am Deck bieten Freiräume ein erweitertes und gemeinschaftsförderndes Angebot, das über die Wohnungen hinausgeht.

Die Wohnungen werden so flexibel errichtet, dass die BewohnerInnen darin jederzeit Veränderungen vornehmen können ('Plus Zone'). So kann der Wohnraum immer an die aktuelle Lebenslage angepasst werden. Ein vom Architekturbüro entwickeltes Handbuch ('housing-manual') zeigt exemplarisch die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Wohnungsgrundrisse.

Ein weiteres Wohnangebot in der Wohnhausanlage sind die beiden Wohngemeinschaftencommunity 7“ und „6er team“. InteressentInnen werden in einem eigenen Gruppenfindungsprozess unterstützt.

Freiraum

Der öffentliche und der private Freiraum haben in Neu Leopoldau einen besonderen Stellenwert: Das Quartier nimmt die Geschichte des Orts mit industriell anmutenden Gestaltungselementen auf. Ein übergeordnetes Spielflächenkonzept führt durch das Quartier und verbindet die verschiedenen Spielflächen der Bauplätze. Das vielfältige Angebot inkludiert beispielsweise Wasser- und Kletterspielplätze, einen Schaukelpark, Ruhe- und Relaxzonen sowie Spiel und Sport für Jugendliche.
Auch rund um die Wohnhausanlage „4 im Viertel“ ist der Freiraum wichtig: Verschiedene Gemeinschafts- und Freiräume bieten ein zusätzliches Angebot zur Kommunikation und zum Verweilen. Neben Gemeinschaftsflächen im Erdgeschoss gibt es im 3. Obergeschoss ein hauseigenes Gemeinschafts-Terrassenband: Das 'Deck'. Es verbindet über Brücken alle vier Häuser und die hausöffentlichen Gemeinschaftsräume bieten Platz für Ruhe und Erholung, Bewegung und Fitness sowie Werken und Basteln. Im Erdgeschoss dominieren öffentlich zugängliche und "inklusive" Räume, Mittelpunkt der vier Häuser ist der "Platz der Mitte" als einladender Treffpunkt im Grätzel.

Gemeinschaft

Beim Reden kommen d'Leut z'samm!
Die Hausgemeinschaft wird auf vielfältige Weise gefördert: Gemeinschaftsräume und das große Angebot an öffentlich zugänglichem Freiraum laden zum zwanglosen Plaudern und Austausch mit den Nachbarinnen und Nachbarn ein. Alle Interessierten haben zudem die Möglichkeit, ihr Wohnumfeld aktiv mitzugestalten: Es stehen Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss und am ‚Deck‘ für diverse gemeinschaftliche Aktivitäten zur Verfügung. Die Nutzung und Einrichtung dieser Räume können von den Mietern und Mieterinnen mitentwickelt werden. Ohne dass dabei der private Rückzugsraum zu kurz kommt wird in „4 im Viertel“ gemeinschaftlich gewohnt.

Das Team von wohnbund:consult moderiert und begleitet von Anfang den Mitbestimmungsprozess und setzt zum Wohnstart gemeinschaftsfördernde Aktivitäten. Die Angebote der Umweltberatung runden die Begleitung ab: In Workshops rund um das Thema Ökologie werden Impulse für einen nachhaltigen Lebensstil vermittelt – denn ökologisches Leben spart nicht nur Ressourcen, sondern auch Geld!

Lage & Infrastruktur

Die Wohnhausanlage ist in unmittelbarer Nähe der S-Bahn-Station „Siemensstraße“ (ca. 7 Gehminuten) und somit durch den öffentlichen Verkehr gut erschlossen. Der Knotenpunkt Leopoldau (S-Bahn und U1) ist in wenigen Minuten durch die Buslinie 36A oder in 15 Minuten zu Fuß zu erreichen.
Auch in Fußnähe befindet sich wichtige Infrastruktur. Innerhalb von 10 Minuten kommt man zu diversen Bildungseinrichtungen und auch dem Standort der Siemens Österreich. Auf Radwegen lassen sich öffentliche Verkehrsknotenpunkte rasch und sicher erreichen. Mit dem Fahrrad kommt man auf komfortablem Weg in 45 Minuten auch ins Stadtzentrum.

Team

Die Umsetzung des engagierten Projektes wird von einem erfahrenen Team realisiert:
| Bauträger: EGW Heimstätte | Architektur: StudioVlayStreeruwitz | Landschaftsplanung: YEWO Landscapes | Soziale Nachhaltigkeit und Mitbestimmung: wohnbund:consult | Umweltschutz: "die umweltberatung" Wien

EGW Heimstätte
StudioVlayStreeruwitz
YEWO Landscapes
wohnbund:consult
die umweltberatung

Anmeldung

Sie Interessieren sich für eine Wohnung? Hier geht’s zur Anmeldung. Bei Interesse an einer Wohngemeinschaft geht’s hier weiter.